Compenius-Gedenk-Orgel in Kroppenstedt

    Erbauer:

    Gehäuse 1611 von Esaias Compenius d.Ä./
    Orgelbau Reinhard Hüfken Halberstadt

    Baujahr:

    2014

    System:

    Mechanische Schleiflade

    Balgsystem:

    2 Mehrfaltenkeilbälge unter dem Emporenboden per Hand zu bedienen

    Winddruck:

    60 mm WS

    Winderzeugung:

    Elektrisch, Ventus

    Stimmtonhöhe:

    a' 465 Hz bei 15°C

    Stimmungsart: Mitteltönig
    Tonumfang:
    C, D, E - a"


    Disposition:




    1
    Principal 8'
    2
    Principal 4'
    3

    Grobgedect

    8'
    4
    Quintadena 8'
    5
    Rohrflöten 4'
    6
    Gemßhörner 2'
    7
    Krumbhorn (in Ausführung) 8'





    01 Orgel vor der Restaurierung01b Orgelgehäuse nach der Restaurierung mit neuen Prospektpfeifen und Spieltisch und  Balganlage unter dem Rückpositiv zur Compenius-Gedenk-Orgel02a Spieltisch, Tontraktur und Balganlage unterhalb der Empore mit den per Hand zu bedienenden Seilzügen zur Betätigung der beiden Mehrfaltenkeilbälge02b Blick auf den Spieltisch mit Trakturband und Sitzbank02c Detail des Spieltischgehäuses02d Detail Ständer des Spieltisches und der Sitzbank02e Detailvom Spieltischständer02f Spieltisch mit Notenpult03 Originale Klaviatur der Compenius-Orgel in Schloss Frederiksborg in Hillerød03a Klaviaturdetail Diskanttasten03b Registerzüge und Registerschilder03e Tastenvorderfronten04a Zwei Keilbälge unter dem Emporenboden unterhalb des Rückpositivs04b Blick auf die Mehrfaltenkeilbälge05a Originales und ergänztes Pfeifenwerk der Compenius-Gedenk-Orgel06 Zungenblock für das Register Krumbhorn 8' Rekonstruktion nach originalem Vorbild der Compenius-Orgel in Schloss Frederiksborg, Dänemark