Restaurierung der Keates-Orgel

Katholische Kirche "Unser lieben Engel"

Erbauer:Albert Keates
Standort:ehemals Chesterfield
Baujahr:1908
System:mechanische Schleiflade
Balgsystem:Drei Doppelfaltenmagazinbälge
Winderzeugung:elektrisch/ Handschöpfbetrieb
Tonumfang:Manual C - c4
PedalC  -  f'
Disposition

Englische Orgel

 

2010 erhielten wir von der kathl. Kirche in Peine den Auftrag eine englische Orgel aus einer protestantischen Gemeinde in Chesterfield als gebrauchtes Instrument zu restaurieren, klanglich zu erweitern und in der Pfarrkirche „Unser lieben Engel“ in Peine aufzubauen.

Die Orgel wurde von der Orgelbaufirma Albert Keates 1908 als mechanische Schleifladenorgel gebaut. 

Das Instrument verfügt über drei Manuale und Pedal und hatte Ursprünglich 32 klingende Register, 8 Koppeln und für Choir und Swell je einen Tremulant.

Diese Orgel ist original erhalten. Sie hat zur Windversorgung drei Doppelfaltenmagazinbälge mit einer Handschöpfanlage, die später durch ein elektrisches Gebläse ergänzt wurde.

Die Regster der Orgel werden in den Manualwerken rein mechanisch angesteuert, während die Steuerung der Pedalregister, der Koppeln, der Tremulanten sowie der Töne von Manual- und Pedalregistern pneumatisch funktioniert. D.h. Windimpulse am Spieltisch durch Tastendruck ausgelöst, werden durch Bleirohre(ø 11mm) zu pneumatischen Relais, die unter den Windladen liegen geführt und lösen einen für englische Orgeln dieser Epoche typischen Barker aus. Der Barker zieht dann das Tonventil auf, das den Wind zu der entsprechenden Pfeife führt. 

Da die Orgel an ihrem neuen Standort den veränderten akustischen Bedingungen gerecht werden sollte, wäre zusätzlich ein Pedalregister Tromben 16’ (Zunge) eingebaut. 

Mit nunmehr 7 Zungenregistern zeichnet sich diese Orgel durch ein sehr breites Klangspektrum aus. Obwohl die Äquallage er Register ein klanglich breites und fulminantes Mittelfeld bildet ist doch der Gesamtcharakter des Klanges durch den Obertonreichtum der Aliquotregister und Zungenstimmen einschließlich der Wirkung des „Swellorgan“ sehr ausgewogen und eben typisch „englisch“

Vor der Restaurierung

Während der Restaurierung

Nach der Restaurierung